Bitte aktivieren Sie JavaScript

 

Rückschau Ausflug nach Seligenstadt 2016

 


Und es galt wieder: Wenn Engel reisen, dann lacht der Himmel.
Bei schönstem Wetter war die kleine, beschauliche Stadt Seligenstadt das Ziel unseres Tagesausfluges mit der Bahn in diesem September.
Hier ist besonders die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und vor allem die ehemalige Benediktinerabtei sehenswert. Diese Abtei, gegründet 828 und 1803 aufgelöst, gehört heute dem Land Hessen. Bei einer Führung durch die Gärten und Gebäude wurde uns das einstige klösterliche Leben nähergebracht.
Im Konventgarten, dem ehemaligen klösterliche Nutzgarten, wachsen hier auf acht, mit Blumen und Zwergobstbäumen eingefassten, Beeten vielerlei Sorten Gemüse, Salate und Kräuter. Die Kräuter wurden unter anderem in der um 1720 gegründeten Apotheke verarbeitet.
Besonders prachtvoll ist die 1699 eingerichtete Prälatur, die eine Abtswohnung, Gästeunterkünfte und ab 1730 eine Bibliothek aufnahm. Für kaiserliche Besuche stand ein separates Appartement zur Verfügung, in dem 1711 und 1792 deutsche Kaiser logierten.
Die Klostermühle, heute noch im Originalzustand, mit ihren drei Mahlwerken, angetrieben von drei Wassermühlrädern, diente zur Gewinnung von Mehl und Öl.
Speisen unter barocken Fresken: das Sommerrefektorium im westlichen Klausurtrakt. Der Raumeindruck dieses Speisesaales wird seit 1725 durch ein Tonnengewölbe mit illusionistischer Architekturmalerei bestimmt.
Zum Abschluss der Führung durch Gebäude und Kreuzgang wurde uns im ehemaligen Weinkeller ein Umtrunk mit Weinen der staatlichen Hofkellerei Würzburg gereicht.
Nach einem gemütlichen Abendessen in Kleines Brauerei, fuhren wir wieder nach Gießen zurück.


 

 Zum Vergrössern, Bild anklicken.

 

IMG_0002 Prälatur IMG_0005 Warten auf die Führung IMG_0007 Im Klostergarten IMG_0009 Erklärungen IMG_0010 Die alte Apotheke IMG_0014 Die alte Apotheke IMG_0015 Die alte Apotheke IMG_0016 In der Mühle IMG_0017 Das Abtszimmer IMG_0018 Im Speisesaal IMG_0019 Im Speisesaal IMG_0021 Im Kreuzgang IMG_0024 Gemütlich bei Brot und Wein